Der Covid-Check wird in der Gastronomie obligatorisch und auch am Arbeitsplatz kann er Anwendung finden. Selbsttests hingegen werden nicht mehr überall akzeptiert. So will man die Bevölkerung weiter zum Impfen bewegen. Dies kündigten Premier Xavier Bettel (DP) und Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) am Freitag an.

Ab dem 1. November sollen demnach in den Innenbereichen von Restaurants, Cafés und Diskotheken nur noch Gäste einkehren dürfen, die geimpft oder genesen sind oder über einen zertifizierten negativen Test verfügen. Vor Ort durchgeführte Schnellttests fallen als Alternative weg. Nur in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen und Schulen können die Selbsttests weiter Anwendung finden.

Neu ist auch, dass Unternehmen ab dem 19. Oktober den Covid-Check für ihre Angestellten einführen können …