Die Präsidentin des OGBL, Nora Back, wird auch künftig den Vorsitz der „Chambre des salariés“ (CSL) innehaben. Die 44-jährige Gewerkschafterin wurde am Dienstag bei der konstituierenden Versammlung der Arbeitnehmerkammer von den 60 Mitgliedern für eine zweite Amtszeit bestätigt. Auch die beiden Vizepräsidenten bleiben dieselben wie zuvor: LCGB-Präsident Patrick Dury und der frühere Präsident der CSL, Jean-Claude Reding (OGBL).

Nach den Sozialwahlen im März stellt der OGBL nun in den kommenden fünf Jahren 37 Mitglieder in der Arbeitnehmerkammer. Das sind zwei Sitze mehr als nach den vorigen Sozialwahlen, wobei der OGBL mittlerweile auch mit der Eisenbahnergewerkschaft FNCTTFEL fusioniert hat. Der LCGB verfügt über 17 Sitze, die Aleba über fünf und der Syprolux über einen. 27 Vertreter sind neu dabei, 17 der insgesamt 60 Mitglieder sind Grenzgänger.

Bei den Sozialwahlen waren diesmal rund 617.000 Arbeitnehmer und Rentner dazu aufgerufen, ihre Vertreter in der „Chambre des salariés“ zu wählen …