Fernand Kartheiser will nicht, dass Großherzogin Maria Teresa die Schirmherrschaft der „Orange Week“ übernimmt. Die Veranstaltung sei zu politisch, findet er. Xavier Bettel gibt ihm recht – zumindest teilweise. Ein Überblick. 

Xavier Bettel (DP) und Fernand Kartheiser (ADR) sind sich einig: Die Großherzogin darf nicht politisch sein. Deshalb sollte sie von politischen Veranstaltungen auch nicht die Schirmherrschaft übernehmen. Maria Teresa wurde aber eben genau eine solche Schirmherrschaft angeboten. Die der diesjährigen „Orange Week“ – eine Veranstaltung, die sich gegen Gewalt an Frauen stark macht.

Fernand Kartheisers Position zur Orange Week ist klar: Sie sei männerfeindlich und sexistisch, weil sie sich nur für Frauen einsetzt. Männer würden „stereotyp als Täter“ und Frauen immer als Opfer dargestellt werden, schreibt er in einer parlamentarischen Anfrage an Premier Xavier Bettel. Die Veranstaltung sei politisch.