Der Luxemburger Immobilienmarkt ist in der Krise. Und mit ihm das ganze Baugewerbe. Um „neuen Schwung“ in den Wohnungsbau zu bringen, hat die Regierung jetzt ein Maßnahmenpaket vorgestellt. Dieses umfasst sowohl kurz- als auch langfristige Mittel und hat drei Ziele: Das Bauwesen und das Handwerk stärken, um so Arbeitsplätze zu erhalten, das Angebot an Wohnraum erhöhen und die Bürger dabei unterstützen, eine Wohnung zu kaufen oder zu mieten, so Premier Luc Frieden (CSV) am Mittwoch.

Der Premierminister war nach dem Ministerrat gemeinsam mit Finanzminister Gilles Roth (CSV) und Wohnungsbauminister Claude Meisch (DP) vor die Presse getreten, um das Maßnahmenpaket vorzustellen, das infolge einer Reihe bilateraler Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren des Sektors ausgearbeitet worden war …