In Luxemburg sind 72,4 Prozent der Einwohner Besitzer der Immobilie, in der sie wohnen. Damit liegt das Großherzogtum in dieser Statistik knapp über dem EU-Durchschnitt: In der Europäischen Union sind 69,1 Prozent der Bürger Haus- bzw. Wohnungseigentümer. Das geht aus einer neuen Veröffentlichung der europäischen Statistikbehörde „Eurostat“ hervor.

An der Spitze dieser Statistik steht Rumänien. In dem osteuropäischen Land leben 95 Prozent der Einwohner in einer Immobilie, die ihnen auch gehört. Zur Miete wohnen entsprechend nur sehr wenige Bürger. Eine ähnliche Situation findet sich in der Slowakei …