Mit „Nuvaxovid“ ist nun auch in Luxemburg ein sogenannter Totimpfstoff gegen das Coronavirus erhältlich. Ab Dienstag dieser Woche wird er in den Impfzentren verabreicht. Mit den anderen Impfstoffen werden derweil erstmals Impfungen in Apotheken durchgeführt.

Den Plan, auch die Apotheken in die Impfkampagne einzubinden, hatte die Regierung bereits Mitte November 2021 angekündigt. Nun steht endlich die Logistik dafür und es liegen die entsprechenden Genehmigungen vor. Eine Liste der zugelassenen Apotheken ist auf www.impfen.lu einsehbar. Die Termine werden direkt mit der Apotheke vereinbart.

Das Angebot in den Apotheken gilt für Personen über zwölf Jahren …