Der CSV-Politiker Claude Wiseler hat seinen Rücktritt als Co-Vorsitzender seiner Partei eingereicht. Diesen Schritt hatte der neue Parlamentspräsident bereits vergangene Woche angekündigt. Am Montag nun hat der 63-Jährige dem Nationalvorstand der CSV seine Entscheidung offiziell mitgeteilt, wie mehrere Medien berichteten. Claude Wiseler begründet seinen Rücktritt mit der Inkompatibilität des Postens als Parteivorsitzender und jenem als Parlamentspräsident.

Juristisch seien beide Funktionen vereinbar, doch verlange das Mandat als Parlamentspräsident eine gewisse Neutralität, die man als Parteivorsitzender nur schwer verkörpern könne, so Claude Wiseler …