Mehr als jeder vierte Luxemburger Einwohner über 16 Jahre raucht. Das geht aus einer neuen Umfrage der „Fondation Cancer“ hervor. Der Anteil an Rauchern in der Bevölkerung bleibt demnach weiter konstant. Was der Stiftung und auch den Gesundheitsbehörden jedoch mehr Sorgen bereitet, ist der Umstand, dass Shishas und E-Zigaretten sich vor allem bei jungen Menschen großer Beliebtheit erfreuen.

Bei der Umfrage wurden zwischen Mai und Dezember vergangenen Jahres 3.397 Einwohner über 16 Jahre befragt. 27 Prozent gaben dabei an, zu rauchen, ob nun Zigaretten oder E-Zigaretten. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung wären das rund 149.000 Personen, die mehr oder weniger regelmäßig Tabak konsumieren. Dabei besteht erstmals kein Unterschied mehr zwischen den Geschlechtern …