Die Infektionszahlen sind hoch, die Situation in den Krankenhäusern aber unter Kontrolle. So fassten Premierminister Xavier Bettel (DP) und Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) am Freitag auf einem Pressbriefing die aktuelle Pandemielage zusammen. Ein Briefing, bei dem sie denn auch eine Reihe Lockerungen bei den Corona-Maßnahmen ankündigten.

Die Maßnahmen würden angesichts der positiven Entwicklung in den Spitälern keinen Sinn mehr ergeben, sagte Paulette Lenert. Dort sei die Situation stabil, es würden weniger schwere Krankheitsverläufe registriert und die Patientenzahlen auf den Intensivstationen seien rückläufig, so die Gesundheitsministerin.

Nach den Plänen der Regierung soll nun die Sperrstunde in der Gastronomie wieder aufgehoben werden. Demnach müssen künftig Restaurants sowie Cafés nicht mehr um 23 Uhr schließen. Diskotheken ihrerseits können wieder öffnen. Zudem soll im Horeca-Sektor, wie generell im Freizeitbereich, wieder 3G statt 2G+ gelten …