Im vergangenen Jahr haben insgesamt 1.050 Unternehmen Konkurs angemeldet und damit weniger als im Jahr zuvor (1.160). Hinter dieser Gesamtzahl verbirgt sich aber ein starker Anstieg an Insolvenzen im vierten Quartal 2022. In dem Trimester wurden nämlich nicht weniger als 388 Gesellschaften für zahlungsunfähig erklärt – ein neuer Rekordwert für ein letztes Jahresquartal.

„Es bleibt abzuwarten, ob es sich dabei um einen reinen Nachholeffekt handelt oder ob sich das Phänomen in den kommenden Monaten noch verstärken wird“, teilt die Statistikbehörde „Statec“ im Zuge der Veröffentlichung der neuen Zahlen mit. Tatsächlich sind mit Blick auf die einzelnen Branchen unterschiedliche Entwicklungen festzustellen …