Pit Scholtes

Pit Scholtes, Jahrgang 1987, ist Redakteur bei REPORTER. Nach seinem Studium der Journalistik sowie der Sprach- und Kulturwissenschaften arbeitete er einige Jahre als Englisch-Lehrer sowie als freier Journalist. Von Oktober 2019 bis November 2020 war er Redakteur beim "Luxemburger Wort". Für REPORTER wird sich Pit Scholtes vor allem mit politischen, sozialen und wirtschaftlichen Recherchen aus lokaler Perspektive beschäftigen.

Nordstad-Fusion

Die 5.000-Euro-Frage

Das Projekt « Nordstad » steht vor einer ungewissen Zukunft. Grund ist eine Forderung der fünf Fusionsgemeinden an das Innenministerium. Ein internes Dokument offenbart, welche Projekte die kommunalen Verantwortlichen mit den insgesamt 120 Millionen finanzieren wollen.

Konzentration von Grundbesitz

Monopoly auf Luxemburgisch

Fehlt es in Luxemburg wirklich an Bauland? Eine neue Studie stellt diese oft genannte Ursache der Wohnungskrise in Frage. Demnach liegen viele nutzbare Grundstücke in den Händen weniger privater Baufirmen, die damit Angebot und Preise maßgeblich bestimmen können. 

Kreuzimpfung

Covid-Impfpass zeigt nur einen Impfstoff

Kreuzimpfungen stellen die Behörden beim digitalen Impfzertifikat vor ein Problem. Denn das Dokument kann keine zwei unterschiedlichen Impfstoffe anzeigen. Das Ministerium sieht jedoch keine rechtlichen Bedenken und verweist auf den einheitlichen EU-Rahmen.

Analyse zur Verteidigungspolitik

Strategisches Vakuum

Die Rüstungsausgaben steigen seit Jahren deutlich an. Doch bei der strategischen Ausrichtung der Verteidigungspolitik bleibt die Regierung im Ungefähren. Eine fundierte Debatte über Sinn und Zweck der Luxemburger Armee ist so kaum möglich. Eine Analyse.

Aufklärungsfahrzeuge

Details zum größten Rüstungsauftrag Luxemburgs

Im Entwurf zum Finanzierungsgesetz finden sich neue Details zur Erneuerung der Fahrzeugflotte der Armee. Der Text offenbart, wie kostspielig die Teilnahme am französischen « Scorpion »-Programm ist. Die Armee denkt indes bereits über eine Erweiterung der Beteiligung nach.

Immobilienkauf per Versteigerung

« Wann de Bengel fällt, ass d’Haus fort »

Der Immobilienmarkt steht unter Druck. Für viele Menschen ist ein Eigenheim unerschwinglich. Versteigerungen verheißen die Chance auf ein Schnäppchen. Doch auch hier herrscht Goldgräberstimmung für die Spekulanten. Einblicke in eine ganz besondere Form des Hauskaufs.

Klimaschutz

Umweltministerium stellt sektorielle Klimaziele vor

Mit Spannung wurden sie erwartet, nun hat Umweltministerin Carole Dieschbourg sie vorgestellt: Die sektoriellen Klimaziele. Damit sind die jährlichen Etappen für die Senkung der CO2-Emissionen festgelegt. Unklar ist hingegen, was passiert, wenn diese überschritten werden.

Bauschuttdeponien

Der andauernde Grabenkampf

Seit Jahren sucht die Politik nach neuen Bauschuttdeponien. Dabei verlieren sich die beteiligten Ministerien im juristischen Klein-Klein. Die schwierige Suche nach neuen Standorten führt in der Praxis zu improvisierten Zwischenlösungen, die immer mehr zur Regel werden.

"Bommeleeër" im City Museum

« Öl auf das Feuer von Verschwörungstheorien »

Die Ausstellung « Gleef dat net » im « City Museum » beschäftigte den Gemeinderat der Hauptstadt. Geschlossen brandmarkte die Opposition die Einmischung von Bürgermeisterin Lydie Polfer in die Museumsautonomie. Lydie Polfer wehrte sich vehement gegen die Kritik.