Weltweit

Konflikt um Trinkwasser in Vittel

Umweltschützer zeigen Nestlé an

von Robert Schmidt und Alexander Abdelilah

Umwelt- und Verbraucherschützer verklagen den Lebensmittelkonzern Nestlé wegen ungenehmigter Entnahme von Grundwasser in Vittel. Hintergrund ist ein monatelanger Konflikt in der kleinen französischen Gemeinde, bei der auch zunehmend die lokalen Behörden ins Visier der Kritik geraten.

Regelverstöße und Abmahnungen

ArcelorMittal missachtet Umweltschutz in Lothringen

von Robert Schmidt

Illegale Deponien, regelwidrige Lagerung oder Entsorgung von gefährlichen Stoffen: Der Stahlkonzern ArcelorMittal steht immer wieder im Verdacht, es mit dem Umweltschutz nicht so genau zu nehmen. In Lothringen gibt es dafür mehrere Beispiele. Nun gelobt die Firma Besserung.

Printmedien in Frankreich

Zwischen Kiosk- und Pressekrise

von Robert Schmidt

Wegen der drohenden Insolvenz des Zustelldienstes sind in Frankreich zwei Wochen lang kaum Zeitungen und Zeitschriften ausgeliefert worden. Laut Experten könnte diese Episode viele Printmedien und mit ihnen die Leser dazu ermutigen, endgültig aufs Digitale umzusteigen.

Trinkwasser in den Vogesen

Nestlé pumpt Wasser ohne Genehmigung

von Robert Schmidt

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé entnimmt im Raum Vittel an mehreren Stellen Wasser, ohne die dafür nötigen Genehmigungen zu besitzen. Der Konzern gelobt nun Besserung. Doch es ist nicht das erste Mal, dass Nestlé durch eigenwillige Praktiken auffällt.

Religiöse Rituale im Zeichen der Pandemie

#RamadanAtHome

von Marian Brehmer

Der heilige Fastenmonat der Muslime wird in diesem Jahr durch die Corona-Krise bestimmt. Für die Gläubigen in den Ländern der islamischen Welt stellt die Pandemie eine große Herausforderung dar. Sie führt aber auch zu einer Rückbesinnung auf das Wesentliche.

Medizinische Untersuchung im Elsass

Verdacht auf früheren Covid-19-Ausbruch

von Robert Schmidt

In Frankreich gehen Forscher vermehrt Hinweisen nach, wonach die Corona-Pandemie schon weitaus früher begonnen haben könnte als bisher angenommen. Besonders betroffen soll das elsässische Departement Haut-Rhin sein. Weitere Untersuchungen sollen Gewissheit bringen.

Forschung zum Pandemie-Ausbruch

Frühe Covid-19-Spuren führen ins Elsass

von Robert Schmidt

Französische Mediziner haben in den vergangenen Tagen erstaunliche Erkenntnisse erlangt: Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat sich möglicherweise bereits im November im Südelsass verbreitet. Auch nach Wuhan gibt es eine Verbindung – und eine von dort nach Luxemburg.

Türkei in der Coronavirus-Pandemie

Ein Land, das den Stillstand vermeiden will

von Marian Brehmer

Die Türkei blieb länger von Covid-19 verschont als ihre Nachbarländer. Doch jetzt nimmt das Virus auch in Anatolien Fahrt auf. Besonders hart trifft es die größte Stadt des Landes. Das System Erdogan reagiert erst mit Verspätung auf die Bedrohung. Ein Bericht aus Istanbul.