Die EU-Abgeordnete Monica Semedo wird bei den Europawahlen im Juni als Kandidatin der Partei Fokus mit ins Rennen gehen. Die frühere „RTL“-Moderatorin war nach den Wahlen 2019 als Zweitgewählte der DP-Liste ins Europaparlament eingezogen, hatte sich aber infolge ihrer Mobbing-Affäre mit den Liberalen entzweit. Aktuell führt Monica Semedo Klage gegen das EU-Parlament. Hintergrund ist eine Sanktion wegen erneuter Mobbing-Vorwürfe.

„Nach gründlichen Gesprächen hat der Nationalvorstand von Fokus einstimmig beschlossen, Monica Semedo mit auf unsere Europaliste zu nehmen, zusammen mit einem starken Wahlprogramm und einer starken Kandidatenliste.“ Mit diesen Worten verkündete Fokus-Präsident Marc Ruppert die Kandidatur von Monica Semedo via die sozialen Medien …