Der bisherige Generaldirektor von « Editpress », Jean-Lou Siweck, wird neuer Direktor von « Radio 100,7 ». Der Posten war vakant, nachdem der Verwaltungsrat des öffentlich-rechtlichen Senders Marc Gerges im April nach einem lange schwelenden Konflikt abgesetzt hatte.

Jean-Lou Siweck zieht weiter. Nach etwas mehr als drei Jahren an der Spitze von « Editpress » wird der 50-Jährige ab Mitte September die Direktion von « Radio 100,7 » leiten. Das teilte der Verwaltungsrat des öffentlich-rechtlichen Radiosenders am Freitag mit. « Der Professionalismus und die große Erfahrung machen aus Jean-Lou Siweck den idealen Kandidaten, um das Radio 100,7 weiter als Referenzmedium in der Luxemburger Medienlandschaft zu verankern », wird die Präsidentin des Verwaltungsrats des Senders, Véronique Faber, zitiert.

Der neue Direktor sieht seinen neuen Arbeitgeber seinerseits « an einem besonderen Punkt in seiner Entwicklung angekommen, weil seine Mission als ‘Service Public’ präzisiert und gestärkt werden soll ». « Ich bin froh, die Direktion zu diesem Zeitpunkt zu übernehmen und dem Team des Radios meine Erfahrung zur Verfügung zu stellen. »

Mission (nicht ganz) accomplished

In einer Mitteilung an die Belegschaft von « Editpress » erklärte Siweck die Entscheidung seines Wechsels sowohl mit « persönlichen und familiären » Gründen als auch mit dem Wunsch nach einem « neuen Gleichgewicht » bei der Führung eines Unternehmens und der Entwicklung eines Mediums. Er könne zwar nicht behaupten, dass seine Mission im Escher Verlagshaus « komplett abgeschlossen » sei. Allerdings könne « Editpress » auf die von ihm eingeleitete finanzielle Konsolidierung und strategische Neuorientierung aufbauen, so der scheidende Generaldirektor in der E-Mail, die Reporter.lu vorliegt.

In der Tat hat Siweck in seiner Zeit an der Spitze des Herausgebers des « Tageblatt » einige Weichenstellungen vorgenommen. Unter seine Verantwortung fällt sowohl die Einstellung des Betriebs der Wochenzeitung « Le Jeudi » als auch der Verkauf des langjährigen Firmen- und Redaktionssitzes in der Escher Rue du Canal …