REPORTER beleuchtet das Dossier Wohnungskrise in Luxemburg aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln.

Alternatives Wohnen

Platz für gemeinsames Bauen

von Michèle Zahlen

Hohe Mieten, wenig Platz, lieblose Gebäude: Die Folgen der verfehlten Wohnungsbaupolitik sind längst spürbar. Um dagegen vorzugehen, hat die Stadt Luxemburg zwei Grundstücke für sogenannte partizipative Bauprojekte zur Verfügung gestellt. Das ist ein Anfang, reicht aber nicht aus.

Platzmangel und hohe Preise

Büros ziehen aufs Land

von Michèle Zahlen

In Luxemburg herrscht nicht nur eine Wohnungskrise – es gibt auch die Büro-Not. Vor allem in der Hauptstadt sind freie Flächen Mangelware. Für kleine Firmen gibt es deshalb oft nur eine Alternative: raus aus der Stadt und rein in die Dörfer.

Kontroverse in Diekirch

Der Millionen-Deal um eine Maison Relais

von Laurence Bervard und Michèle Zahlen

Eine Baugenehmigung und ein Vertrag mit der Gemeinde könnten für Immobilienmakler in Diekirch Gewinne von mehreren Millionen Euro bedeuten. Das Projekt rund um eine von der Gemeinde angemietete Maison Relais lässt in mehreren Punkten aufhorchen. 

Private "Seniorenresidenz" in Diekirch

Wie ein Großbauprojekt für Unmut sorgt

von Michèle Zahlen und Laurence Bervard

In Diekirch plant ein privater Bauträger eine Seniorenresidenz, die bei vielen Einwohnern auf Kritik stößt. Ob das Projekt einen gemeinnützigen Zweck erfüllt, ist aus mehreren Gründen umstritten. Damit steht auch die Legitimität der von der Gemeinde erteilten Baugenehmigung infrage.

Überhitzter Wohnungsmarkt

Ein Gesetz für den Fall einer Immobilienkrise

von Laurent Schmit

Wie viel Geld wird die Bank mir leihen? Die Antwort auf diese Frage soll künftig gesetzlichen Regeln folgen. In Kraft gesetzt werden sie allerdings nur, wenn der Immobilienmarkt zur Gefahr für die Banken wird. Doch ein EU-Bericht warnt bereits vor einer riskanten Entwicklung.

Neue Strategie der Regierung

Kommt jetzt die große Wohnungsbauoffensive?

von Laurence Bervard

Neue Regierung, neue Wohnungsbaustrategie: Blau-Rot-Grün will bei der Schaffung von erschwinglichem Wohnraum künftig stärker auf die Gemeinden setzen. Dazu stellt der Staat mehr Zuschüsse in Aussicht, will aber auch mehr Druck auf die Kommunen ausüben. Eine Analyse.

Politische Verantwortung der Gemeinden

Die Mitverursacher der Wohnungskrise

von Laurence Bervard

Immer wieder steht die Wohnungsbaupolitik der Regierung in der Kritik. An Lösungsansätzen mangelt es dabei nicht. Was aber nur die wenigsten bedenken: Ohne das Mitwirken der Gemeinden wird diese Krise nicht gelöst. Denn sie entscheiden, ob gebaut wird oder nicht.

Der Trend zu Luxusimmobilien

Neue Schlossherren im Stadtzentrum

von Laurent Schmit

Die Prestigeprojekte Fënsterschlass und Cloître Saint-François sind fast schlüsselfertig. Die Wohnungen mit Quadratmeterpreisen von bis zu 25.000 Euro bringen einen neuen Typus an Einwohnern in die Innenstadt: reich, transnational und teils hinter Finanzkonstruktionen versteckt.

Alleinerziehende Mütter

Wenn die Wohnungssuche zur Odyssee wird

von Kyra Fischbach

Eine Mietwohnung zu finden, ist für viele schwierig. Besonders brutal ist der angespannte Markt jedoch für alleinerziehende Mütter. Sie brauchen oft die Hilfe von sozialen Diensten. Zwei betroffene Frauen erzählen.