In diesem Dossier finden Sie alle Artikel zu nachhaltiger Entwicklung und Umwelt, die im Wahlkampf 2018 dominierten.

Heuschrecken als Nahrung

Crickets statt Cracker

von Charlotte Wirth

Insekten zum Snacken? In Brüssel keine Seltenheit. Das Start-Up Little Food züchtet Heuschrecken und macht daraus Cracker und andere Snacks. Bei der Produktion stehen Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit im Vordergrund. Eine Reportage über das nächste „Superfood“. 

Fusionsreaktor als Klimaprojekt

Wenn die EU-Kommission mit der Klimafinanzierung spielt

von Charlotte Wirth

Die Kosten für den Fusionsreaktor Iter sollen zukünftig als Klimafinanzierung verbucht werden. Dabei ist nicht einmal klar, ob der Testreaktor jemals Energie produzieren wird. Brüssel scheint den Klimawandel immer noch nicht ernst zu nehmen. Ein Kommentar.

Kernkraft und Klimawandel

Der neue Stolz der Atomindustrie

von Charlotte Wirth

Kann nur die Atomenergie den Klimawandel stoppen? Auf diesem Argument beruht die neue PR-Strategie der Atomindustrie, die zum Teil auch von der Europäischen Kommission übernommen wurde. Luxemburgs Energieminister Claude Turmes kündigt allerdings Widerstand an.

Fleischkonsum und Klimawandel

Kein Fleisch ist auch keine Lösung

von Charlotte Wirth

Wer weniger Fleisch isst, tut etwas gegen den Klimawandel, heißt es. Ganz so einfach ist die Sache aber nicht. In Luxemburg lässt sich die auf Fleischproduktion aufgebaute Landwirtschaft nicht so leicht umstellen. Dennoch gibt es wirksame Wege zu mehr Nachhaltigkeit.

Export statt Recycling

Warum Luxemburg seinen Plastikmüll exportiert

von Charlotte Wirth

Plastikmüll kann in Luxemburg nicht recycelt werden – der Abfall wird in die Nachbarländer verkauft. Firmen, die recycelten Kunststoff verwerten, müssen diesen wiederum in den Nachbarländern einkaufen. Über ein Paradox, mit vielfältigen Ursachen.

Die Grenzen des "blauen Sacks"

Plastik ist nicht gleich Plastik

von Charlotte Wirth

Während manche Kunststoffabfälle recycelt werden können, trifft das noch lange nicht auf alle zu. Je vielschichtiger, desto problematischer. Und Bio-Plastik bedeutet nicht, dass der Kunststoff umweltfreundlich ist. Ein Überblick.

Streitfall Fage

Joghurtfabrik sorgt für faden Beigeschmack

von Charlotte Wirth

Ein Grundstück für seine Joghurtproduktion in Luxemburg hat Fage bereits 2016 vom Staat erworben. Dabei ist nicht einmal klar, ob der Molkereikonzern eine Baugenehmigung in Bettemburg bekommen wird. Die Prozeduren verlaufen schleppend. Wichtige Fragen bleiben ungeklärt.

Landwirte in der Stauseeregion

Neue Schutzzonen sorgen für Unsicherheit

von Charlotte Wirth

Im Dezember sollen im Einzugsgebiet des Stausees die neuen Trinkwasserschutzzonen gelten. Die damit einhergehenden Auflagen treffen insbesondere die Landwirte. Sie sorgen sich um ihre Existenz.

Kommentar zur Nachhaltigkeitsfrage

Das Ministerium des (Un)möglichen

von Laurent Schmit

Das Nachhaltigskeitsministerium hat so viele Kompetenzen und Macht wie nie zuvor. Und trotzdem taten sich die grünen Regierungsmitglieder in den vergangenen fünf Jahren schwer mit Antworten auf das enorme Wachstum. Es braucht ein gesellschaftliches Umdenken. Ein Kommentar.