Am 14. Oktober 2018 finden in Luxemburg Parlamentswahlen statt. In diesem Dossier finden Sie alle Artikel von REPORTER finden sie alle Hintergründe.

LSAP in der Krise

Die schleichende Erosion einer Volkspartei

von Rick Mertens

Trotz Wahlniederlage will die LSAP wieder in die Regierung eintreten – und sich erneuern. In der Partei gibt es jedoch sehr unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie diese Erneuerung aussehen soll. Porträt einer einstigen linken Volkspartei, die nach und nach in der Bedeutungslosigkeit versinkt.

Regierungsbeteiligung trotz Wahlniederlage

Bisher wenig Kritik an LSAP-Führung

von Rick Mertens

Trotz deutlicher Wahlniederlage will die LSAP-Führung sich erneut an einer Regierung mit DP und Déi Gréng beteiligen. Auch parteiinterne Kritiker zeigen sich im Prinzip offen für diese Option. Gleichzeitig pochen sie auf eine inhaltliche und personelle Erneuerung.

"Gambia II" in den Startlöchern

Die unverhoffte zweite Chance

von Laurence Bervard

Blau-Rot-Grün will weiter regieren. Darauf haben sich die Parteispitzen der aktuellen Koalitionspartner bereits verständigt. Dennoch war „Gambia II“ im Verlauf des Wahlabends alles andere als ausgemacht. Die Geschichte einer wahren Zitterpartie.

Machtwechsel mit Langzeitwirkung

Warum diese Wahlen so offen sind

von Christoph Bumb

Im Gegensatz zu früheren Wahlen sind am 14. Oktober viele Szenarien möglich. Dafür gibt es mehrere Gründe. Vor allem hat aber der historische Machtwechsel von 2013 zu einer neuen demokratischen Offenheit geführt, an die man sich in Luxemburg erst noch gewöhnen muss. Eine Analyse.

Sur fond de «régression linguistique»

Comment votent les néo-Luxembourgeois

par Marie-Laure Rolland

Quelque 40.000 personnes, dont 22.000 résidents dans le pays, ont acquis la nationalité luxembourgeoise entre 2013 et septembre 2018. Un poids électoral qui n’a pas été pris en compte par les partis, comme en témoigne notre reportage.

Steuergerechtigkeit in den Wahlprogrammen

Der Abschied von der Umverteilung

von Christoph Bumb

Ein einfacheres und gerechteres Steuersystem will eigentlich jeder. Doch die Parteien haben zum Teil sehr unterschiedliche Vorstellungen von Gerechtigkeit. Vom Ziel klassischer sozialer Umverteilung hat sich selbst die Linke verabschiedet. Eine Analyse.

Prozedurfehler und Verzögerungen

Risikofaktor Briefwahl

von Rick Mertens

Bei den Parlamentswahlen am Sonntag werden so viele Bürger per Post abstimmen, wie nie zuvor. Doch das birgt auch Risiken: Manche Bürger haben ihre Wahlunterlagen nicht zur Zeit erhalten. In einigen Gemeinden könnte sich zudem das Auszählen der Stimmen verzögern.

Umfragen vor dem 14. Oktober

Wahlkampf ohne Sonntagsfrage

von Rick Mertens

RTL, „Wort“ und „Tageblatt“ verzichten darauf, vor den Parlamentswahlen am 14. Oktober weitere Umfragen über die Beliebtheit von Parteien und ihren Kandidaten zu veröffentlichen. Die Medien wollen damit verhindern, dass das Wahlergebnis von Umfrageergebnissen beeinflusst wird.

Politik in den sozialen Medien

Der Wahlkampf der Kreativen

von Rick Mertens

Die Wahlen im Oktober bieten nicht nur Politikern die Chance auf einen Karrieresprung. Hinter den Kulissen gestalten junge Kreativschaffende die visuellen Kampagnen der Parteien. Wer steckt dahinter und wo liegt die Grenze der Kooperation mit der Politik?