In diesem Dossier finden Sie alle Artikel von REPORTER zu Gesundheitsthemen.

Die CNS in der Corona-Krise

Wenn Homeoffice kaum eine Option ist

von Michèle Zahlen

Zuhause bleiben, soziale Distanz: Die Vorgaben der Regierung lassen sich bei der CNS nur schwer umsetzen. Viele Angestellte sind weiterhin im Büro, damit die Behörde funktioniert. Dabei ließen interne Maßnahmen zur Reduzierung der Infektionsgefahr lange auf sich warten.

Folgen der Coronavirus-Krise

Die vergessenen Leidtragenden der Pandemie

von Michèle Zahlen

Das Gesundheitssystem setzt in der Coronavirus-Krise neue Ressourcen frei. Das kann allerdings zu Lasten von Menschen gehen, die nicht an Covid-19 erkrankt und dennoch dringend pflegebedürftig sind. Die Familie eines Schlaganfall-Patienten berichtet von ihrem Leidensweg.

Psychiatrie des CHEM

Krankenpfleger klagen über Missstände

von Michèle Zahlen

Die Neuordnung des Krankenhauswesens sorgt für Unsicherheit in der Branche. Besonders schwierig ist die Lage im CHEM. Krankenpfleger der Psychiatrie beklagen immer mehr Verwaltungsaufwand und ein schlechtes Arbeitsklima. Die Direktion wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Coronavirus

Luxemburg rüstet sich für den Ernstfall

von Pol Reuter

In Europa steigt die Anzahl an neu infizierten Coronavirus-Patienten täglich. Luxemburg sei gut vorbereitet, so das Gesundheitsministerium. In der Praxis unterlaufen dennoch fahrlässige Fehler. Zudem hat die Panik zu unnötigen Belastungen des Systems geführt.

Suizid am Arbeitsplatz

„Wer schweigt, verliert die Kontrolle“

von Michèle Zahlen

Suizide sind ein Tabuthema unserer Gesellschaft. Zusätzlich erschwert wird der Umgang damit, wenn die Selbsttötung am Arbeitsplatz stattfindet. Psychologen raten betroffenen Unternehmen zur Aufarbeitung des Geschehenen – und bieten gezielte fachliche Unterstützung an.

Brustkrebs-Vorsorge

Die Angst vor der Kontrolle

von Michèle Zahlen

Was, wenn in der Brust ein Vorbote von Krebs lauert? Regelmäßige Mammographie-Untersuchungen sollen Frauen bei der Früherkennung helfen. Doch mehr als ein Drittel der Patientinnen meidet den Gang zur Kontrolle – und setzt sich damit einem großen Risiko aus.

Digitale Patientenakte

Erst durchwinken, dann nachbessern

von Michèle Zahlen

Die großherzogliche Verordnung zur digitalen Patientenakte ist bereits seit Januar in Kraft. Bis Ende 2021 soll jeder in Luxemburg Versicherte ein „Dossier de soins partagé“ bekommen. Es soll einfach zu handhaben und sicher sein. Dennoch gibt es weiterhin Probleme.

Konzept vernachlässigt

Der schwere Stand der Umweltambulanz

von Michèle Zahlen

Schimmelpilz, giftige Gase, eine hohe Strahlenbelastung: Seit 1994 unternimmt die Umweltambulanz Messungen bei Menschen, die unter Umwelteinflüssen leiden. Der Dienst ist überlastet, unterbesetzt und bis Juni mit Terminen ausgebucht. Leidtragende sind dabei die Patienten.

Schneider wählt Standort für Umweltklinik

Ein politisches Geschenk an das „Südspidol“

von Michèle Zahlen

Mehr als 20 Jahre hat es gedauert – jetzt steht fest: Die Umweltklinik kommt in das „Südspidol“ nach Esch. Die Standortwahl von Gesundheitsminister Etienne Schneider wirft allerdings Fragen auf. Klar ist: Es war nicht die Qualität des Dossiers, die überwog – sondern ein altes Versprechen der Politik.