In diesem Dossier finden Sie alle Artikel von REPORTER, zur Familien- und Bildungspolitik und anderen Gesellschaftsthemen, die im Wahlkampf 2018 dominieren.

Transgeschlechtlichkeit in Luxemburg

Enttäuschte Hoffnungen und überforderte Ärzte

von Michèle Zahlen

Viele Transgender-Personen fühlen sich von Ärzten schlecht behandelt. Vor allem beim Contrôle Médical kommt es regelmäßig zu unangenehmen Vorfällen. Die Folge: Viele scheuen die vorgeschriebene Prozedur – oder versuchen sie gleich ganz zu umgehen.

Blutspenden von homosexuellen Männern

Das mögliche Ende einer Diskriminierung

von Michèle Zahlen

In Luxemburg dürfen homosexuelle Männer kein Blut spenden, weil sie als Risikogruppe eingestuft werden. Während andere Länder ihre Bestimmungen in den vergangenen Jahren lockerten, hat sich hierzulande nichts getan. Hinter den Kulissen laufen aber die Gespräche. 

Diskriminierung in Luxemburg

Fälle von Gewalt gegen LGBTI gehen unter

von Reporter.lu

Seltsame Blicke, Kommentare oder gar Handgreiflichkeiten: Obwohl LGBTI-Personen gesellschaftlich akzeptiert sein sollten, sieht die Realität heute immer noch anders aus. Gewalt gegen sie ist keine Seltenheit – wird aber kaum thematisiert. Ein europäischer Bericht fordert mehr Rechte für LGBTI in Luxemburg. 

Mutterschaftsurlaub und Elternzeit

Der Wandel der Familienpolitik

von Michèle Zahlen

Wer ein Kind bekommt, hat viele Optionen, Job und Familie aufeinander abzustimmen. Zumindest theoretisch. Vieles hat sich in den vergangenen Jahren getan – doch die Unterschiede zwischen „Fonction Publique“ und Privatsektor klaffen immer noch weit auseinander. Ein Überblick.  

Transgeschlechtlichkeit in Luxemburg

Der Weg zum eigenen Ich

von Michèle Zahlen

Erst Frau, jetzt Mann: Jan Berlo wurde als Mädchen geboren, fühlt sich aber dem männlichen Geschlecht zugehörig. Das weiß er schon lange, wollte es aber nicht mit seinen Mitmenschen teilen – bis er sich schließlich im Alter von 19 Jahren outete. Ein Porträt.

Änderung des Geschlechts

Deutlich mehr Anfragen seit neuem Gesetz

von Michèle Zahlen

Aus einem langwierigen Prozess wurde ein schnelles Verfahren: Seit bald einem Jahr können Menschen in Luxemburg einfach ihren Namen und ihr Geschlecht ändern. Das ist vor allem für Trans- und Intersexuelle eine Erleichterung. Ein Überblick darüber, was sich seitdem alles getan hat. 

"Orange Week"-Debatte

Die Großherzogin und ihr politisches Engagement

von Michèle Zahlen

Fernand Kartheiser will nicht, dass Großherzogin Maria Teresa die Schirmherrschaft der „Orange Week“ übernimmt. Die Veranstaltung sei zu politisch, findet er. Xavier Bettel gibt ihm recht – zumindest teilweise. Ein Überblick. 

Doppelbelastung statt Entlastung

Die Grenzen des Home Office

von Michèle Zahlen

Entspannt arbeiten, Zeit individuell einteilen, keine langen Fahrten ins Büro: Home Office soll Arbeitnehmern mehr Flexibilität und die Möglichkeit bieten, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. So zumindest die Theorie. Für Mütter sieht die Realität aber oft anders aus.