In diesem Dossier finden Sie alle Artikel von REPORTER, zur Familien- und Bildungspolitik und anderen Gesellschaftsthemen.

Gefährdete Bildungschancen

Wenn die Wohnungskrise die Schulen erreicht

von Janina Strötgen

Prekäre Wohnverhältnisse sind nicht selten ein Grund für einen Schulabbruch. Die psychosozialen Dienste der Schulen wollen dem entgegenwirken. Doch um ihrer Aufgabe gerecht zu werden, fordern sie mehr Anerkennung und politische Unterstützung für alternative Wohnmodelle.

Bakterien und andere Probleme

Vergiftete Stimmung im Studentenwohnheim

von Janina Strötgen

Nach einem Legionellenbefund im Trinkwasser eines Studentenwohnheims lässt die Universität das Gebäude nun räumen. Doch einige Studierende protestieren und werfen dem Rektorat schlechtes Management und einen fahrlässigen Umgang mit ihrer Gesundheit vor.

Leila Lallali im Porträt

Das Leben nicht dem Zufall überlassen

von Sarah Pepin

Mehr als ein halbes Jahr war die deutsche Kulturbranche im Lockdown. Wie haben Luxemburger Künstler in Berlin diese beispiellose Zeit erlebt? Schauspielerin Leila Lallali spricht über die eigene Kreativität und den Kontrollverlust, der mit der Pandemie einherging.

Baugemeinschaften

Ausgebremste Alternativen

von Janina Strötgen

Gemeinschaftliches Bauen steht für erschwinglichen und nachhaltigen Wohnraum. In Luxemburg haben alternative Bauprojekte dennoch kaum eine Chance. Es bleibt bei Einzelinitiativen, die oft an institutionellem Widerstand und fehlendem politischen Mut scheitern.

Häusliche Gewalt

Wenn das Bleiberecht „im Ermessen des Ministers“ liegt

von Janina Strötgen

Frauen, die aufgrund von häuslicher Gewalt fliehen, werden in Luxemburg nicht ausreichend geschützt. Experten sprechen von Willkür und kritisieren die Missachtung der Istanbuler Konvention im Immigrations- und Asylrecht. Die Geschichte von Donika Vlora ist kein Einzelfall.

Politikerinnen erzählen

Über den Umgang mit Hass, Sexismus und Morddrohungen

von Janina Strötgen

Eine Umfrage von Reporter.lu bestätigt: Drei von vier Politikerinnen sind von Anfeindungen, Beleidigungen und Drohungen im Internet betroffen. Was macht das mit ihnen? Wie gehen sie damit um? Und wer trägt eigentlich die Verantwortung für die Verrohung der Debattenkultur?

Neuanfang in der Pandemie

Ritas kleine Revolution

von Janina Strötgen

Die Pandemie brachte viele Menschen zum Nachdenken. Manche beließen es aber nicht dabei, sondern wagten den Neuanfang. So auch Rita Demart, die ihren sicheren Arbeitsplatz aufgab, um Gemüsebäuerin zu werden. Wie eine persönliche Leidenschaft zum sozialen Engagement wurde.

"Working Poor" in Luxemburg

Arbeit schützt vor Armut nicht

von Janina Strötgen

Arbeit soll Menschen einen gewissen Lebensstandard und die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen. Bei einem von sieben Erwerbstätigen in Luxemburg ist das jedoch nicht mehr der Fall. Alleinerziehende, Großfamilien und Berufseinsteiger sind besonders betroffen.

Wohnungskrise

Zufluchtsort Campingplatz

von Pit Scholtes

Leben, wo andere Ferien machen: Was klingt wie ein Werbeversprechen, ist für Menschen, die dauerhaft auf Campingplätzen wohnen, Alltag. Dabei ist der Umzug dorthin oft keine freiwillige Entscheidung. Die Wohnungskrise drängt immer mehr Menschen in eine Grauzone.