Die Covid-19-Pandemie verbreitet sich – auch in Luxemburg. Hier finden Sie alle unsere Artikel zum Coronavirus.

Coronavirus

Wie die Pandemie enden könnte

von Pol Reuter

Die anstehende Öffnung der Terrassen ist ein erster Schritt zurück zu Normalität. Experten sind sich einig: Sars-Cov-2 wird uns erhalten bleiben. Selbst eine erfolgreiche Impfkampagne wird für eine Ausrottung vermutlich nicht reichen. Doch das Virus wird beherrschbar.

Öffentliche Aufträge

Das Outsourcing-Chaos

von Laurent Schmit und Pol Reuter

Impfen und Massentests: In diesen Bereichen greift die Regierung zu großen Teilen auf private Dienstleister zurück. Wer für was verantwortlich ist, bleibt der Öffentlichkeit verborgen. Die Regierung gibt Millionen Euro aus, ohne Rechenschaft abzulegen, wie das Geld verwendet wird.

Large Scale Testing

Lehrpersonal lässt sich am meisten testen

von Pol Reuter

Das „Large Scale Testing“ geht am 25. März in seine zweite Verlängerung. Das Ministerium hat nun erste Zahlen zu den Einladungen für die zweite Phase des Projekts veröffentlicht. Dabei sticht vor allem hervor, dass die Testbereitschaft beim Lehrpersonal am größten ist.

Fragwürdige Strategie

Warum Luxemburg so langsam impft

von Pol Reuter und Laurent Schmit

Impfstoff wird gebunkert, Impfzentren sind im Leerlauf, die Pannen häufen sich: Die Regierung lässt im Kampf gegen die Pandemie wertvolle Zeit verstreichen. Das liegt nicht nur an den Lieferengpässen. Die Kommunikation ist unübersichtlich und die Umsetzung mitunter chaotisch. 

Nationale Impfkampagne

PwC erhält Aufträge für 9,8 Millionen Euro

von Laurent Schmit

Die „Santé“ hat die Aufträge zur Koordination der Impfzentren und für eine Hotline an PricewaterhouseCoopers vergeben. Das Beratungsunternehmen wird damit zu einem der Hauptdienstleister des Staates in der Pandemie-Bekämpfung. Die Kampagne an sich wird weitaus teurer als geplant.

"Large Scale Testing"

43 Millionen Euro für die Verlängerung

von Laurent Schmit

Das „Large Scale Testing“ wird mit einem Kostenpunkt von 43 Millionen Euro bis mindestens Mitte Juli verlängert. Die Regierung sieht in dem Programm weiter ein wesentliches Element im Kampf gegen das Virus. Die Tests sollen auch erlauben, die Wirksamkeit der Impfkampagne zu verfolgen.

Gesundheitspersonal

Impfbereitschaft unter 50 Prozent

von Pol Reuter

Die Einschreibungen zu Impfterminen blieben weit hinter den Erwartungen des Gesundheitsministeriums zurück. Vergangenen Sonntag lief die Frist für die eingeladenen Ärzte und Pfleger ab. Die Gründe für die geringe Impfbereitschaft kennt die „Santé“ offenbar nicht.

Corona-Krisenstrategie

Luxemburgs Impfkampagne nimmt langsam Fahrt auf

von Pol Reuter

Vergangene Woche bestätigte sich ein leichter Abwärtstrend bei den epidemiologischen Daten. Zusätzlich veröffentlichte das Ministerium erstmals Zahlen zu den Impfungen. Nach einem langsamen Start soll sich das Tempo der nationalen Impfkampagne nun beschleunigen.

Luxemburgs Impfstrategie

Auf dem Weg zur Herdenimmunität

von Pol Reuter

Neue wissenschaftliche Modellrechnungen zeigen: Luxemburgs Herdenimmunität könnte bereits schneller erreicht werden als angenommen – und schneller als in anderen Staaten. Dazu müsste die bisher schleppend angelaufene Impfkampagne aber bald richtig in Fahrt kommen.