Die Covid-19-Pandemie verbreitet sich – auch in Luxemburg. Hier finden Sie alle unsere Artikel zum Coronavirus.

Prostitution en période de confinement

Ce sentiment d’être un fantôme

par Salomé Jeko

Pour les travailleuses du sexe, les conséquences du confinement sont importantes, notamment sur le plan financier. Si l’activité reprend aujourd’hui timidement, l’avenir reste plus que jamais sombre pour ces victimes oubliées de la pandémie souvent en situation précaire.

Malariamedikament gegen Covid-19

Hydroxychloroquin wird nicht mehr verabreicht

von Michèle Zahlen und Pol Reuter

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie hat wohl kaum ein anderes Medikament so stark die Öffentlichkeit polarisiert wie Hydroxychloroquin. Neue Studien belegen nun das, was viele Ärzte und Forscher bereits vermuteten: Das Malariamedikament ist für die Behandlung von Covid-19 ungeeignet.

Universität Luxemburg

Neue Studie zur Überlebensprognose bei Covid-19

von Pol Reuter

Forscher von der Universität für Wissenschaft und Technologie in Wuhan haben in Kooperation mit der Universität Luxemburg Blutproben von chinesischen Covid-19-Patienten ausgewertet. Die Studie soll Erkenntnisse über die Anzeichen für einen tödlichen Krankheitsverlauf liefern.

Medizinische Untersuchung im Elsass

Verdacht auf früheren Covid-19-Ausbruch

von Robert Schmidt

In Frankreich gehen Forscher vermehrt Hinweisen nach, wonach die Corona-Pandemie schon weitaus früher begonnen haben könnte als bisher angenommen. Besonders betroffen soll das elsässische Departement Haut-Rhin sein. Weitere Untersuchungen sollen Gewissheit bringen.

Verzögerte Corona-Massentests

Exit-Strategie steht auf wackligen Füßen

von Laurent Schmit

Bis zu 20.000 Tests pro Tag hatte die Regierung ab Mitte Mai versprochen. Diese Massentests sind wichtig, um nach dem Ende des Lockdown eine zweite Infektionswelle zu verhindern. Doch bei der praktischen Umsetzung gibt es Probleme, die lange ignoriert wurden.

"Réserve Sanitaire"

Schlechte Arbeitsbedingungen für Studenten

von Pol Reuter

Schüler und Studenten der Krankenpflegeschule LTPS sind fester Bestandteil der „Réserve Sanitaire“. Fast alle haben in den vergangenen Wochen einen Vertrag mit dem Staat unterzeichnet. Die Arbeitsbedingungen der Helfer in der Not lassen zum Teil jedoch zu wünschen übrig.

Forschung zum Pandemie-Ausbruch

Frühe Covid-19-Spuren führen ins Elsass

von Robert Schmidt

Französische Mediziner haben in den vergangenen Tagen erstaunliche Erkenntnisse erlangt: Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat sich möglicherweise bereits im November im Südelsass verbreitet. Auch nach Wuhan gibt es eine Verbindung – und eine von dort nach Luxemburg.

Digitale Corona-Plattformen

Zwischen Helfen und Geschäfte machen

von Laurent Schmit

Webseiten sollen Läden und Restaurants helfen, in der Coronakrise für ihre Kunden sichtbar zu bleiben und ein bisschen Umsatz zu machen. Andere Plattformen helfen bei der Beschaffung von Schutzmaterial. Diese Nöte nutzen manche Unternehmen allerdings auch für ihr eigenes Business.

Behandlung von Covid-19-Patienten

Staat mietet Rehazentrum Colpach für 13,5 Millionen Euro

von Michèle Zahlen

Dem Schloss Colpach wird während der Pandemie eine neue Rolle zugeteilt: Im Rehazentrum des Roten Kreuzes sollen nur noch Covid-19-Patienten aufgenommen werden. Das bringt auch eine große Veränderung bei der Finanzierung des Zentrums mit sich.