Die Covid-19-Pandemie verbreitet sich – auch in Luxemburg. Hier finden Sie alle unsere Artikel zum Coronavirus.

Schleppende Impfkampagne

In der Warteschleife der Pandemie

von Pit Scholtes

Die Impfungen hatten grade Fahrt aufgenommen, nur um dann wieder ausgebremst zu werden. Der Grund seien weiterhin Lieferengpässe, betont die Regierung und vertagt den Endspurt der Impfkampagne auf den Sommer. Doch ein Ende der Pandemie ist damit noch nicht unbedingt in Sicht.

Situation auf den Intensivstationen

Jüngere Patienten, dafür aber länger beatmet

von Reporter.lu

Während die Zahl der Covid-19-Patienten insgesamt fällt, steigt sie auf der Intensivstation erneut an. Die Auswirkungen der Impfkampagne werden zwar deutlich, da die Patienten im Schnitt nun jünger sind. Allerdings müssen sie auch für einen längeren Zeitraum beatmet werden.

Wissenschaft in Zeiten von Covid-19

Von Publikationen und verzerrten Realitäten

von Pol Reuter

Ein neuer Beitrag in einem Fachjournal untermauert die Bedeutung des „Large Scale Testing“ zur raschen Entdeckung von Covid-19-Infektionen. Das Beispiel zeigt jedoch auch, dass in Luxemburg die Grenzen zwischen Wissenschaft und politischer PR mitunter verschwimmen können.

Zwischen Nutzen und Risiken

Impfung von Schwangeren bleibt umstritten

von Janina Strötgen

Soll ich mich impfen lassen? Diese Frage stellen sich insbesondere schwangere Frauen. Die Regierung empfiehlt eine Covid-19-Impfung für Schwangere ausdrücklich. Doch unter Gynäkologen gehen die Meinungen bei der Abwägung zwischen Risiken und Nutzen stark auseinander. 

Infektionsgeschehen in den Schulen

Der Verklärer der Nation

von Pol Reuter

Die Daten zum Infektionsgeschehen in der Schule stimmen kaum noch mit den Aussagen des Bildungsministeriums überein. Minister Claude Meisch neigt dazu, die Lage schönzureden. Damit verliert das Ministerium nicht nur Zeit, sondern auch an Glaubwürdigkeit. Ein Kommentar.

Hersteller unter Druck

Dubiose Impfstoffdeals quer durch Europa

von Laurent Schmit

Mehrere europäische Medien berichten von Zwischenhändlern, die Regierungen versprechen, schneller und inoffiziell an die begehrten Impfstoffe zu kommen. Die Hersteller AstraZeneca und Biontech bestreiten Lieferungen an private Unternehmen. Doch es bleiben Fragen offen.

Angepasste Covid-Strategie

Verstärkter Einsatz von Schnelltests

von Pol Reuter

Als Pilotprojekt wurden Schnelltests bereits vor den Osterferien eingesetzt. Ab nächster Woche sollen sie nun in allen Schulen erhältlich sein und in den oberen Stufen für eine vollständige Rückkehr zum Präsenzunterricht sorgen. Auch außerhalb der Schulen soll ihr Einsatz verstärkt werden.

Einsatz von Antigen-Tests

Schnelle Tests, langsame Strategie

von Pol Reuter

Als Pilotprojekt tauchten Schnelltests in Schulen erst Ende März auf, demnächst könnten sie flächendeckend zum Einsatz kommen – oder auch nicht. Schnelltests gelten als Hoffnungsträger in der Pandemiebekämpfung. Luxemburg hat ihren Nutzen allerdings erst spät erkannt.

Cluster in Altersheimen

Opposition fordert Rücktritt von Corinne Cahen

von Janina Strötgen

Das Parlament debattierte am Donnerstag über die Aufklärung der Cluster in Alters- und Pflegeheimen. Eine Einigung konnte wegen politischer Divergenzen über die Unabhängigkeit der Untersuchung nicht gefunden werden. Die Debatte gipfelte in der Aufforderung zum Rücktritt der Familienministerin.