Die Covid-19-Pandemie verbreitet sich – auch in Luxemburg. Hier finden Sie alle unsere Artikel zum Coronavirus.

Personalmangel und vertagte Behandlungen

Krankenhäuser schalten in Covid-19-Modus

von Christoph Bumb und Pol Reuter

Die Infektionen steigen rasant an und auch in den Krankenhäusern erhöht sich der Druck: Behandlungen werden vertagt, mehr Kapazitäten für Covid-19-Patienten freigesetzt. Den Kliniken fehlt es nicht mehr an Betten oder Material. Dafür befürchten sie einen folgenreichen Personalmangel.

Aufträge in Milliardenhöhe

Einblicke in Europas Corona-Kaufrausch

von Laurent Schmit

Mit den ersten Covid-19-Infektionen begannen sich die europäischen Staaten massiv mit medizinischem Material einzudecken. Journalisten aus 37 Ländern – darunter Reporter.lu – trugen Daten über die rund 20 Milliarden Euro zusammen, die seit Beginn der Pandemie ausgegeben wurden.

Verdacht auf Krebs im Lockdown

Das lange Warten auf die Diagnose

von Christine Lauer

Die Patientenvertretung befürchtet, dass die Heilungschancen einiger Patienten im Lockdown beeinträchtigt wurden, weil sie zu lange auf Krankenhaustermine warten mussten. Einige Patienten fühlten sich vernachlässigt und reichten Beschwerden ein. 

Large Scale Testing

Blinde Flecken bei Massentests

von Laurent Schmit

Als planmäßigen Erfolg verkaufen die Gesundheitsministerin und der Forschungsminister die erste Phase der großflächigen Tests. Doch die Zahlen zeigen, dass gefährdete Berufsgruppen sich selten testen ließen. Ein wichtiges Ziel der Strategie wurde damit verfehlt.

Schutz der Erntehelfer

Ein besonderer Jahrgang

von Janina Strötgen

Überwiegend ausländische Saisonarbeiter werden dieser Tage wieder die Weintrauben lesen. Die Winzer geben ihr Bestes, doch die Behörden sind auf ihre Ankunft unvorbereitet. Sowohl bei der Krankenversicherung als auch bei der Teststrategie gibt es Unklarheiten.

Theater in der Krise

Unter dem Damoklesschwert

von Janina Strötgen

Bühnenkunst in Zeiten von Berührungsängsten: Nach der Zwangspause suchen Theater nun Wege aus der Krise. Pragmatisch, indem sie für sanitäre Sicherheit sorgen. Aber auch philosophisch und künstlerisch, um ihre Rolle in einer verunsicherten Gesellschaft zu spielen.

Fälschungen im Umlauf

Behörden bekommen Masken-Chaos nicht in den Griff

von Laurent Schmit

FFP2-Masken sollen Risikopatienten, Ärzte und Pfleger vor dem Coronavirus schützen. In Luxemburg sind aber weiterhin Masken zweifelhafter Qualität im Gebrauch. Trotz Verbot verkaufen Händler weiter nicht-konforme Produkte. Die Regierung reagiert zu spät und zu zögerlich.

Infektionspotenzial in Schulen

Das Risiko schwebt in der Luft

von Pol Reuter

Die wissenschaftlichen Belege häufen sich, wonach das Coronavirus auch über längere Zeit in der Luft nachweisbar bleibt. Ohne zusätzliche Schutzmaßnahmen erhöht sich dadurch vor allem in Innenräumen die Infektionsgefahr. Besonders in den Schulen könnte das zum Problem werden.

Erhöhtes Infektionsrisiko

Kein Quarantäneplan für Drogenabhängige

von Christine Lauer

Kein Notfallplan und keine Teststrategie: Für den Fall von erhöhten Infektionszahlen sind für Besucher des Drogenhilfezentrums „Abrigado“ keine Isolationsmöglichkeiten vorgesehen. Die Politik unterschätzt bisher die prekäre Lage der meist obdachlosen Menschen.