Wie verlief der Wahlkampf 2018? Wie sind die Parteien aufgetreten? Und welche Debatten wurden geführt? In diesem Dossier finden Sie alle Analysen und Kommentare zu den Wahlen.

Kommentar zum CSV-Wahlkampf

Das christlich-soziale Trauma

von Christoph Bumb

Die CSV setzt bei den Wahlen weniger auf Inhalte als auf die Bedienung einer gefühlten Wechselstimmung. Dabei zeigt sich, dass manche in der Partei noch immer nicht aus dem Debakel von 2013 gelernt haben. Ein Kommentar.

Analyse zum Wahlprogramm von Déi Lénk

Die neuen Grünen

von Laurent Schmit

An Ideen und Idealismus mangelt es Déi Lénk nicht. Sie leisteten eine solide Oppositionspolitik. Ihr Wahlprogramm enthält alte Kamellen aber auch Punkte, mit denen sie die linke Konkurrenz – besonders die Grünen – herausfordern. Eine Analyse.

Das unterschwellige Wahlkampfthema

Luxemburgs Wachstumsschmerzen

von Max Tholl

Luxemburg hat die Wachstumskritik im internationalen Vergleich mit einiger Verspätung entdeckt. Bisher bewegt sich die Debatte auch eher im Abstrakten. Das Thema wird jedoch mit ziemlicher Sicherheit den Wahlkampf bestimmen.

Kommentar zur Cannabis-Legalisierung

Gebt das Hanf frei – aber richtig

von Christoph Bumb

Das Thema Cannabis-Legalisierung ist in Luxemburg so aktuell wie wohl noch nie. Die meisten Parteien wollen den überfälligen Politikwechsel. Was und wie sie das genau erreichen wollen, ist aber noch nicht ganz klar. Ein Kommentar.

Die CSV zwischen Strategie und Inhalten

Ein Hauch von Wahlkampf

von Christoph Bumb

Die CSV tut nicht viel, um den Eindruck einer alternativarmen Oppositionspartei zu entkräften. Ihr Programm setzt nur wenige Schwerpunkte. Doch letztlich verfolgen die Parteistrategen ohnehin eine diffusere Strategie. Eine Analyse.

LSAP im Wahlkampfmodus

Die neue „ewige Regierungspartei“

von Christoph Bumb

Mit Stolz auf die Regierungsbilanz und einem Programm des „sozialen Fortschritts“ will die LSAP die Wahlen meistern. Doch die angestrebte Machterhaltung ist nicht die Lösung, sondern ein Symptom der Krise von Luxemburgs Sozialdemokratie. Eine Analyse.

DP stellt Eckpunkte des Wahlprogramms vor

Liberal, leidenschaftlich, beliebig

von Michèle Zahlen

Mehr Flexibilität, eine bessere Mobilität, weniger Steuern für Familien und Betriebe – und das alles möglichst schnell. Die DP stellte am Sonntag in Limpertsberg erste Punkte ihres Wahlprogramms vor. Bis zur finalen Version müssen die Bürger sich aber noch gedulden.

Kommentar zu Déi Gréng

Gekommen, um zu bleiben

von Christoph Bumb

Die Grünen haben Gefallen an der Regierungsarbeit gefunden. Ihre ausgesprochene Realpolitik hat sie in den vergangenen Jahren flexibel und attraktiv für jegliche Koalitionspartner gemacht. Ein Kommentar.

Analyse des grünen Wahlprogramms

Bewerbungsschreiben des Juniorpartners

von Laurent Schmit

Déi Gréng wollen weiter regieren und auf ihrer Arbeit der letzten fünf Jahre aufbauen. Doch in ihrem Wahlprogramm vermeiden sie Debatten und bieten kaum konkrete Antworten auf die Gretchenfrage des Wahlkampfs: Wie hast Du’s mit dem Wachstum?