Wirtschaft

Analyse zum Automarkt

Ungebremst in die Klimakatastrophe

von Laurent Schmit

Erstmals stoßen die in Luxemburg verkauften Autos wieder mehr CO2 aus. Obwohl sie hierzulande am meisten zum Klimawandel beitragen, überlässt die Dreierkoalition der nächsten Regierung das Handeln. Die vertagte Reform der Autosteuer ist nur ein Beispiel. 

Geschäftsleute aus der Hauptstadt berichten

Von „Mietpreis-Erpressungen“ und anderen Luxemburger Gewohnheiten

von Laurence Bervard

Seit Monaten steht das Traditionshaus Kass-Jentgen an einer der prominentesten Straßenecke der Hauptstadt leer. Wenige Meter weiter findet die Boutique von Fabienne Belnou seit über zwei Jahren keinen neuen Vermieter. Die beiden Unternehmer erzählen, wie es dazu kommen konnte. 

Leerstehende Geschäfte im "goldenen Dreieck"

Die Kehrseite von Luxemburgs Prachtmeile

von Laurence Bervard

Exorbitante Mieten und schwindende Kundschaft: Fast 20 Läden stehen gegenwärtig in der Innenstadt leer. Die Situation erinnert an die Pleite der rund 20 Boutiquen im Jahr 2013 und den Paukenschlag um das Unternehmer-Duo Castera-Einhorn. REPORTER erklärt die Zusammenhänge.

Reform kommt erst 2020

Regierung lässt die Finger von der Autosteuer

von Laurent Schmit

Vor den Wahlen noch die Autosteuer zu erhöhen, ist der Regierung nun doch zu heikel. Erst 2020 werden verlässlichere CO2-Werte zur Berechnung dienen. Damit setzte sich die Autolobby mit ihrem Wunschdatum durch.

Justizkrimi um Excell Life

Die mühselige Suche nach Verantwortung

von Laurent Schmit

Vor sechs Jahren ging der Luxemburger Lebensversicherer Excell Life pleite. Seitdem streiten Kunden, EY und die Aufsichtsbehörde vor Gericht, wer daran Schuld trägt. Nun droht die zuständige Richterin wegen Befangenheit vom Fall abgezogen zu werden.

Neue Studie der OECD

Die dauerhafte Herausforderung der Automatisierung

von Tessy Troes

In Zeiten, in denen Digitalisierung und künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch sind, bangen Arbeitnehmer zunehmend um ihren Job. Eine Studie der OECD zeigt, dass der Trend zur weiteren Automatisierung vor allem eine neue Bildungspolitik erfordert.

Schutz für Whistleblower

Das Schweigen brechen

von Laurent Schmit und Charlotte Wirth

Die EU-Kommission will Hinweisgeber besser schützen. Ihre Pläne könnten hierzulande vieles verändern. Denn Luxemburg ist alles andere als ein Schlaraffenland für Whistleblower.

CSSF sammelt Hinweise

94 Whistleblower innerhalb von drei Jahren

von Laurent Schmit

Im Finanzsektor sind die Regeln in Sachen Whistleblower am fortgeschrittensten. Eine Besonderheit ist, dass Hinweisgeber sich direkt an die Aufsichtsbehörde CSSF wenden können. Doch es bleibt eine Frage des Vertrauens.

"Space Resources"

Luxemburgs schwierige Weltraumdiplomatie

von Laurent Schmit

Dass Luxemburg Firmen erlauben will, Rohstoffe im Weltraum abzubauen, schockt weiterhin andere Länder. Das zeigte sich in den letzten Wochen in einem Ausschuss der Vereinten Nationen. Doch Luxemburg hat einen Trumpf im Ärmel.