Wirtschaft

Landwirtschaft für Reiche

Ukrainische Oligarchen und ihre Holdings in Luxemburg

von Charlotte Wirth

Steuervorteile, Agrarsubventionen, maßgeschneiderte Gesetze: Oligarchen dominieren den ukrainischen Agrarsektor – und setzen sich dabei über Umweltnormen und andere EU-Regeln hinweg. Dabei helfen ihnen Firmenstrukturen, die auch nach Luxemburg reichen.

Yves Maas neuer "Interim CEO"

ABBL bestätigt Abgang von Serge de Cillia

von Reporter.lu

Die ABBL erhält einen neuen CEO. Zwei Wochen nach der entsprechenden Meldung von REPORTER, bestätigt die Bankenvereinigung den Abgang ihres Direktors Serge de Cillia. Seinen Job soll Vize-Präsident Yves Maas übernehmen – zumindest übergangsweise.

Loi de 1931 sur les impôts

L’ACD, un tigre de papier

von Véronique Poujol

La Loi générale des impôts du 22 mai 1931, ou Abgabenordnung, reste le cadre de référence du droit fiscal luxembourgeois. Les gouvernements successifs n’ont jamais pris la peine d’adapter le texte ni de le réécrire. L’Abgabenordnung est-il soluble dans la modernité luxembourgeoise? Analyse.

Secret professionnel des avocats

Guerre de tranchées autour des Panama Papers

par Véronique Poujol

Depuis trois ans, les autorités cherchent à savoir qui se cache derrière les Panama Papers liés au Luxembourg. Des avocats luxembourgeois sont dans le collimateur de l’administration fiscale. Ils refusent de lui communiquer la moindre information relative à leurs clients et l’attaquent pour abus de pouvoir.

Libéralisation de la publicité à la télévision

Le cadeau de Bettel à RTL

par Véronique Poujol

Xavier Bettel sert les intérêts de RTL Group en assouplissant les limitations du temps de publicité. Il a choisi de ne transposer qu’une partie d’une directive européenne, soit la partie la plus favorable pour le groupe média.

Französische Grenzregion

Chemie-Konzerne spielen mit dem Feuer

von Robert Schmidt

Immer wieder haben die Betreiber der Chemie-Plattform im grenznahen Carling gegen geltendes Umweltrecht verstoßen. Besonders eine Firma hat auch die Sicherheit der eigenen Mitarbeiter gefährdet. Zehn Jahre nach einem tragischen Unfall hat sich die Situation nur bedingt verbessert.

Industriebrachen in Frankreich

Die schlummernden Gefahren der Grenzregion

von Robert Schmidt

Kaum irgendwo in Frankreich gibt es so viele verwaiste Firmengelände wie im grenznahen Lothringen. Die Dekontaminierung verläuft oft schleppend. Jahre nach dem Schließen der Werkstore belasten die Industriebrachen noch immer Boden, Grundwasser und die Bevölkerung.

Die Folgen der Kohle- und Stahlindustrie

Schmutzige Nachbarschaft

von Robert Schmidt

In unmittelbarer Nähe zu Luxemburg hat der Untergang der Kohle- und Stahl-Industrie in Lothringen zahllose Industriebrachen zurückgelassen. Die verantwortlichen Unternehmen gehen damit zum Teil fahrlässig um. Die Probleme für die Umwelt und die Gesundheit der Anwohner sind vielfältig.