Wirtschaft

Speisereste in Luxemburger Großküchen

Auswege aus der Lebensmittel-Verschwendung

von Michèle Zahlen

In Großküchen wird eine Bandbreite an Gerichten zubereitet. Was aber nicht gegessen wird, verschwindet systematisch im Abfall. Essensreste könnten dabei einfach reduziert werden. Dafür müsste sich vor allem eines ändern: Die Einstellung des Verbrauchers.

Kosten und Nutzen in der Mobilität

Das Super-Tool für den nächsten Transportminister

von Laurent Schmit

Ob Tram oder Nordstraße: Die Luxemburger streiten mit Vorliebe über Verkehrsprojekte. Nachhaltigkeitsminister François Bausch will eine objektivere Debatte mithilfe einer umfassenden Kosten-Nutzen-Analyse erreichen. Der Erfolg dieses neuen Ansatzes hängt aber von politischem Mut ab.

Claude Turmes und die EU-Energieziele

Der letzte Deal von „Mr. Energy“

von Charlotte Wirth

Die Energiewende ist unabdingbar, um das Pariser Klimaabkommen einzuhalten. Aus diesem Grund forderte das EU-Parlament ehrgeizige Energieziele. Es hätte Claude Turmes größter Erfolg sein können – wäre da nicht Deutschlands Wirtschaftsminister Peter Altmaier.

Neue Daten zur Steuervermeidung

So abhängig ist Luxemburg von Briefkastenfirmen

von Laurent Schmit

Multinationale Konzerne verlagern jedes Jahr 600 Milliarden US-Dollar an Gewinnen in Steuerparadiese. 47 Milliarden Dollar aus diesem Kuchen landen in Luxemburg und bescheren dem Staat einen deutlichen Anteil seiner Einnahmen.

Revolution in der Steuerpolitik

Die andere kopernikanische Wende

von Laurent Schmit

Finanzminister Pierre Gramegna stellt die Steuerpolitik Luxemburgs auf den Kopf. Die berühmten Steuernischen sollen verschwinden und mit ihnen die Briefkastenfirmen. Doch die alten Reflexe bleiben wach und an jeder Hintertür lauert eine Versuchung.

Nationaler Abfallplan

Ziellos im Recyclingzentrum

von Laurent Schmit

Die Regierung hat sich neue Prioritäten in der Abfallvermeidung gegeben. Doch den Plänen mangelt es an Ehrgeiz und die Umsetzung ist zögerlich. Dabei setzt das Bevölkerungswachstum die Akteure zusätzlich unter Druck.

Ein Luxemburger Abfallproblem

40 Millionen Kaffeekapseln pro Jahr

von Laurent Schmit

Eine kurze Reise in die Absurditäten der Abfallwirtschaft: Wie hochwertige Rohstoffe größtenteils im Haushaltsmüll landen, obwohl sie einfach zu recyceln wären. Das ist die Geschichte der 570 Tonnen an Kaffeekapseln, die seit 2010 in Luxemburg als Abfall anfielen.

Headhunters au Luxembourg

La guerre des talents

par Yannis Bouaraba

Au Luxembourg, la «guerre des talents» pousse parfois des entreprises de recrutement à avoir recours à des pratiques peu éthiques. Dans un secteur qui n’est pas réglementé, que reste-t-il de la valeur humaine dans le processus d’embauche? REPORTER décrypte.