Weltweit

Analyse zu Luxemburgs Entwicklungshilfe

Kritik an Missständen muss erlaubt sein

von Michèle Zahlen

Die jüngste Dienstreise von Paulette Lenert zeigte: Laos ist ein verletzliches Partnerland, das auf Hilfe angewiesen ist. Doch auch die Lage der Menschen- und Freiheitsrechte ist ein akutes Problem. Kritik wäre deshalb dringend notwendig gewesen – blieb aber größtenteils aus. Eine Analyse.

Rechtsstaatlichkeit in Laos

Erster „Code Pénal“ wirft Fragen auf

von Michèle Zahlen

Luxemburg hat am ersten Strafgesetzbuch für Laos mitgearbeitet. Der Text gilt offiziell seit 2017 und wurde offiziell von Paulette Lenert an den laotischen Justizminister überreicht. Allerdings gibt es nicht nur Unklarheiten im Text, sondern auch gewöhnungsbedürftige Details.

Première gay pride en Bosnie

Une visibilité accrue pour réclamer le respect

par Julia Druelle

Des réactions hostiles et des discours de haine qui vont jusqu’aux appels à la violence sont de mise contre la communauté LGBT en Bosnie-Herzégovine. La première marche des fiertés du pays pourrait marquer un évènement majeur de l’histoire récente du pays.

Première gay pride en Bosnie

La communauté LGBT pousse enfin la porte du placard en Bosnie

par Julia Druelle

La Bosnie-Herzégovine a célébré ce mois-ci sa première marche des fiertés. C’est le dernier état des Balkans à organiser une telle manifestation, dans une région encore très patriarcale où l’homophobie et la transphobie sont toujours répandues. Explications.

Hilfsorganisationen in Laos

Die sanfte Kontrolle der Regierung

von Michèle Zahlen

Gleich mehrere luxemburgische Hilfsorganisationen sind in Laos tätig. Sie arbeiten eng mit der dortigen Regierung zusammen. Über die normale Kooperation mit lokalen Behörden hinaus, haben es die Helfer aber auch mit einer gewissen Kontrolle des sozialistischen Regimes zu tun.

Luxemburger Entwicklungshilfe in Laos

Helfen, wo sonst niemand hinkommt

von Michèle Zahlen

Wer in Phadai ankommt, taucht in eine andere Welt ein. Das kleine laotische Dorf liegt abgelegen, weit entfernt von der Hauptstadt Vientiane und dem Touristenort Luang Prabang. Die Gewohnheiten dieser Menschen zu ändern, ist alles andere als einfach. Eine Reportage.

Gesundheitssystem in Laos

Eine Vorzeige-Klinik und viele Probleme

von Michèle Zahlen

Wer in Laos krank wird, hat oft ein Problem – vor allem, wenn er in einer abgelegenen Provinz wohnt. Besonders Frauen und Kinder sind von einer schlechten medizinischen Versorgung betroffen. Luxemburgs Entwicklungshilfe kann daran nur bedingt etwas ändern.

Inhaftierung von IS-Anhängern

„Perfekter Nährboden für weitere Radikalisierung“

von Charlotte Wirth

Seit dem Fall von Baghuz befinden sich Tausende Mitglieder des Islamischen Staats in kurdischen Lagern und Gefängnissen. Es droht eine humanitäre und sicherheitspolitische Katastrophe. Dass die westlichen Staaten die Verantwortung für ihre Staatsbürger von sich weisen, heizt die Lage weiter an.