Weltweit

Treffpunkt Ostfrankreich

Ein Eldorado für Rechtsextreme

von Robert Schmidt

Hitler-Geburtstagsfeier, Skinhead-Musikfestivals und nun auch noch eine Tagung der in Teilen rechtsextremen Deutschen Burschenschaft: Die französische Nachbarregion Grand-Est ist zu einem beliebten Treffpunkt für rechte Kräfte aus ganz Europa geworden.

Ukraine-Expertin Sabine von Löwis im Interview

„Das Moratorium hat seinen Sinn verfehlt“

von Charlotte Wirth

Seit fast 20 Jahren herrscht in der Ukraine ein Verbot für den Verkauf von Agrarland. Dennoch befindet sich rund ein Drittel der Landwirtschaft in der Hand von wenigen Großkonzernen. Die Geografin Sabine von Löwis über mächtige Agrarholdings und mögliche Reformen.

Desinformation und Fake-Profile

Die schmutzigen Tricks im spanischen Wahlkampf

von Chrëscht Beneké

In Spanien wird an diesem Sonntag zum vierten Mal innerhalb von nur vier Jahren gewählt. In der politischen Auseinandersetzung tauchen die gleichen Methoden auf, die schon 2016 US-Präsident Donald Trump ins Amt beförderten. Nutznießer soll vor allem die konservative Partido Popular sein.

Dans la «jungle» de Bosnie

Un camp «inapproprié à l’accueil d’êtres humains»

par Jelena Prtoric

C’est à quelques kilomètres de la frontière de l’UE, en Bosnie-Herzégovine, que les migrants dorment actuellement dans des tentes qui prennent l’eau, à même le sol. «On a froid pendant la nuit», dit Anwar Ullah, enveloppé dans une couverture qu’il ne lâche pas une seconde.

Drohnenangriffe in Afghanistan

Krieg ohne Verantwortung

von Marian Brehmer

Seit 2001 sind Tausende Menschen im US-amerikanischen Drohnenkrieg ums Leben gekommen. Lange blieb diese Form der Kriegsführung unter dem Radar der Öffentlichkeit. Besonders im fernen Afghanistan gehören tödliche Drohnenangriffe nach wie vor zum Alltag.

Christen im türkisch-syrischen Grenzgebiet

Gefangen zwischen den Fronten

von Marian Brehmer

Der Krieg der Türkei in Nordsyrien bedroht viele Menschen. Zu ihnen zählen auch die aramäischen Christen in Südostanatolien, die um den Fortbestand ihrer jahrtausendealten Kultur kämpfen. Immer wieder geraten sie in die Auseinandersetzungen zwischen Türken und Kurden. Eine Reportage.

Analyse zu Luxemburgs Entwicklungshilfe

Kritik an Missständen muss erlaubt sein

von Michèle Zahlen

Die jüngste Dienstreise von Paulette Lenert zeigte: Laos ist ein verletzliches Partnerland, das auf Hilfe angewiesen ist. Doch auch die Lage der Menschen- und Freiheitsrechte ist ein akutes Problem. Kritik wäre deshalb dringend notwendig gewesen – blieb aber größtenteils aus. Eine Analyse.

Rechtsstaatlichkeit in Laos

Erster „Code Pénal“ wirft Fragen auf

von Michèle Zahlen

Luxemburg hat am ersten Strafgesetzbuch für Laos mitgearbeitet. Der Text gilt offiziell seit 2017 und wurde offiziell von Paulette Lenert an den laotischen Justizminister überreicht. Allerdings gibt es nicht nur Unklarheiten im Text, sondern auch gewöhnungsbedürftige Details.