Weltweit

Ungarn vor den Europawahlen

Mit ein wenig Hilfe von unseren Freunden

von Reporter.lu

In Ungarn baut Regierungschef Viktor Orbán seine Macht weiter aus. Die Europawahlen nutzt er ganz gezielt, um Angst und Verwirrung zu schüren. Für seine Gegner scheint die Lage hoffnungslos. Hilfe erwarten sie sich durch ein Europa, das stärker auf Werten und Prinzipien beruht. Ein Gastbeitrag.

Europawahlen 2019

27 Stimmen für Europa

von Reporter.lu

Vom 23. bis zum 26. Mai werden die Mitgliedstaaten der EU ihre Vertreter im Europäischen Parlament bestimmen. Welche Herausforderungen bestimmen in den einzelnen Ländern die Debatte? Dieser Frage geht REPORTER in Partnerschaft mit der Nachrichtenplattform „VoxEurop“ nach.

Italien vor den Europawahlen

Alle Zeichen stehen auf Konfrontation

von Reporter.lu

In Italien steht die Regierung aus Lega Nord und Fünf-Sterne-Bewegung vor dem Aus. Mitten im Europa-Wahlkampf steuert die im Ausland oft als Populisten-Koalition betitelte Regierung auf eine Konfrontation zu. Im Zentrum der Kontroverse steht die Asylpolitik. Ein Gastbeitrag.

Station Europe - Zwischen Brüssel und Luxemburg

Das Lobbyproblem der EU

von Charlotte Wirth

Was war los in der EU? Und was hat das alles mit Luxemburg zu tun? Charlotte Wirth blickt aus Brüssel auf die politischen und medialen Top-Themen der vergangenen Woche zurück. Dieses Mal: Das Transparenzproblem der EU-Institutionen.

Station Europe - Zwischen Brüssel und Luxemburg

Grünes Licht für Deal zwischen ArcelorMittal und Liberty House

von Charlotte Wirth

Was war los in der EU? Und was hat das alles mit Luxemburg zu tun? Charlotte Wirth blickt aus Brüssel auf die politischen und medialen Top-Themen der vergangenen Wochen zurück. Dieses Mal: Der Verkauf des Düdelinger Stahlwerkes und die EU-Migrationspolitik.

Medien als Zielscheibe

Wie afghanische Journalisten der Todesgefahr trotzen

von Marian Brehmer

13 der 54 Journalisten, die im vergangenen Jahr weltweit getötet wurden, waren Afghanen. Es war das tödlichste Jahr für den afghanischen Journalismus seit 2002. Ein Interview mit Mujeeb Khalvatgar, Direktor von „NAI – Supporting Open Media in Afghanistan“ zur Lage eines dauerhaft bedrohten Berufsstandes.

Station Europe - Zwischen Brüssel und Luxemburg

Schwarze (Brexit) Löcher

von Charlotte Wirth

Was war los in der EU? Und was hat das alles mit Luxemburg zu tun? Charlotte Wirth blickt aus Brüssel auf die politischen und medialen Top-Themen der vergangenen Wochen zurück. Dieses Mal: Schwarze Löcher und der Halloween-Brexit.

25 Jahre nach dem Genozid gegen die Tutsi

Die kolonisierte Erinnerung

von Charlotte Wirth

Vor 25 Jahren sind rund eine Million Tutsi und moderate Hutu in Ruanda ermordet worden. Während sich der Westen 1994 kaum für den Völkermord interessierte, zeichnen wir heute weiterhin ein verzerrtes Narrativ des Geschehenen. Eine Analyse.

Station Europe - Zwischen Brüssel und Luxemburg

Was lange währt, geht nie zu Ende

von Charlotte Wirth

Was war los in der EU? Und was hat das alles mit Luxemburg zu tun? Charlotte Wirth blickt aus Brüssel auf die politischen und medialen Top-Themen der vergangenen Wochen zurück. Dieses Mal: Erneutes Brexit-Chaos und Luxemburg muss doch nicht für Grenzgänger aufkommen.