Weltweit

Eine Begegnung mit Russlands Liberalen

Die ratlosen Optimisten

von Rick Mertens

Bei den russischen Präsidentschaftswahlen im März waren die liberalen Parteien, wie erwartet, chancenlos. Viele Russen machen sie für das Elend der 1990er Jahre verantwortlich. Es ist ein Feinbild, das Präsident Wladimir Putin gezielt bedient. Rick Mertens berichtet aus Moskau.

Nordkoreas Machthaber im Profil

Wer ist Kim Jong-un?

von Süddeutsche Zeitung

Vor seinem Treffen mit Donald Trump versuchen die Geheimdienste, das Leben des Nordkoreaners zu ergründen. Vieles ist unbekannt. Fest steht aber: Dieser Mann ist kein Irrer mit Bombe.

Irans Presse zum US-Austritt aus Atomdeal

„Ein stolzer Iran ist unerträglich für sie“

von Marian Brehmer

Der von US-Präsident Donald Trump verkündete Ausstieg aus dem Atomvertrag mit dem Iran wird in der Islamischen Republik im Kontext der jahrzehntelangen traumatischen Beziehungen zu den USA beurteilt. Eine Presseschau aus einer Nation, deren Stolz durch Druck aus dem Ausland nur größer wird.

Entwicklungsländer in finanzieller Not

Auf dem Weg zur neuen Schuldenkrise

von Charlotte Wirth

Die Überschuldung von Entwicklungsländern scheint ein abgeschlossenes Kapitel der 1990er zu sein. Doch heute droht eine neue öffentliche Schuldenkrise im globalen Süden. Das EU-Parlament ruft zum Handeln auf, schreckt aber selbst vor wirksamen Maßnahmen zurück.

Afghanistan zwischen Krieg und Kulturverlust

Der Instrumentenbauer von Kabul

von Marian Brehmer

Das Schicksal eines Lautenschnitzers in der Altstadt von Kabul erzählt vom beispiellosen Kulturverlust in Afghanistan, während sich die Sicherheitslage kontinuierlich verschlechtert. Unser Korrespondent Marian Brehmer berichtet regelmäßig aus dem krisengebeutelten Land am Hindukusch.

Zwischen "Putin-Versteher" und "westlicher Propaganda"

Eine Reise ins Unbekannte

von Rick Mertens

Journalisten, die über Russland berichten, werden oft entweder als „Putin-Versteher“ oder „westliche Propagandisten“ abgestempelt. Unser Korrespondent Rick Mertens recherchiert nun selbst zehn Tage in Russland. Im Vorfeld macht er sich Gedanken über seine Erwartungen, seine journalistische Haltung und seine Selbstzweifel.

EU-Verordnung zu Konfliktmineralien

Das Blut an meinem Handy

von Charlotte Wirth

Die EU will sicherstellen, dass für die seltenen Metalle in unseren Handys, Autos oder Schmuck keine Menschenrechte verletzt wurden. Doch die Lieferketten sind unübersichtlich und die beschlossene Verordnung hat Schwächen.

Macron und die Europapolitik

Ein Reformer in Bedrängnis

von Judith Kormann

Vor dem Europaparlament warb Emmanuel Macron vergangene Woche erneut für ein starkes Europa und umfangreiche Reformen. Doch bisher kann Frankreichs Präsident kaum Erfolge vorweisen. Das könnte ihm auch im eigenen Land schaden.