Gesellschaft

Sprachproblematik in der Medizin

„Im schlimmsten Fall setzt der Patient seine Gesundheit aufs Spiel“

von Michèle Zahlen

Wie nehmen Patienten, Ärzte und Pfleger die Mehrsprachigkeit im Gesundheitswesen wahr? Mit dieser Frage hat sich Martina Christen hat in ihrer Masterarbeit auseinandergesetzt. In ihren Augen ist das Problem zwar schwer zu lösen – aber nicht unmöglich. Ein Gespräch über Sprachbarrieren und wie diese aufgebrochen werden können.

Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten

Eine ungesunde Sprachsituation

von Michèle Zahlen

Was, wenn Arzt und Patient sich nicht richtig verstehen? Kommunikationsprobleme im Gesundheitswesen sind keine Seltenheit. Einige Parteien wollen deshalb die Luxemburger Sprache fördern. Das würde aber noch lange nicht jedem Patienten helfen.

Bildung in den Tagesstätten

Claude Meischs Konzept der Kinderbetreuung

von Kerstin Smirr

Mit seinen Reformen in der Betreuung von Kleinkindern hat Bildungsminister Claude Meisch neue Qualitätsstandards gesetzt. Und nebenbei die privaten Kitas unter Kontrolle gebracht. Einblicke in einen explodierenden Markt.

Patienten, Krankheitsbilder, Betreuung

Zahlen und Fakten zu Luxemburgs Notaufnahmen

von Reporter.lu

In den Notaufnahmen sind die Wartezeiten lang und das Personal gestresst. Doch warum sind die Unfallstationen überfüllt? Für welche Patienten sind sie die erste Anlaufstelle? Und wie funktionieren sie überhaupt? Die aktuelle Lage im Überblick.

Überlastungen und Wartezeiten

Hilfe für die Notaufnahmen

von Michèle Zahlen

Bei Entscheidungen, die in Notaufnahmen getroffen werden, geht es oft um Leben und Tod. Das Problem: Die Strukturen sind seit Jahren überlastet. Die Politik versucht das System zu verbessern. Durch die Lösungsvorschläge könnten aber neue Probleme entstehen.

Traditionscafés in Luxemburg

Bis zur letzten Runde

von Michèle Zahlen

Überall im Land machen traditionelle Dorfkneipen dicht. In Steinfort ist das anders. Dort sperrt eine 90-Jährige ihr Café fast täglich auf. Nicht, um das große Geld zu machen – sondern, weil sie es so will.  

Prématurité au Luxembourg

La solitude des parents de bébés prématurés

par Françoise Mathay

À l’échelle mondiale, plus d’un bébé sur dix naît avant terme et la prématurité reste la première cause de mortalité chez les enfants de moins de 5 ans. Selon l’OMS ces taux ne cessent d’augmenter. Qu’en est-il au Luxembourg et comment sont pris en charge ces enfants ?

Einheiten und Untersuchungen im Vergleich

Zahlen und Fakten zur MRT-Debatte

von Reporter.lu

Sieben MRTs für 600.000 Menschen: Die Zahl taucht in der Debatte immer wieder auf. Der Vergleich mit dem Ausland zeigt, dass in Luxemburg in der Tat mehr MRT-Untersuchungen vorgenommen werden als in anderen OECD-Staaten – bei weniger vorhandenen Geräten.

Vorzüge und Missstände

Zahlen und Fakten zum Hausärztemangel

von Reporter.lu

Luxemburgs Gesundheitssystem gehört zu den besten bzw. leistungsfähigsten in ganz Europa. Allerdings gibt es auch einige Problembereiche. Dazu gehört laut diversen Statistiken nicht zuletzt die niedrige Anzahl von Hausärzten. Ein Überblick.