Gesellschaft

Hilfe vom Solidaritätsfonds

Wenn das Altenheim zu teuer wird

von Laurence Bervard

Jeder zehnte Bewohner eines Altenheims kann sich seine Unterkunft nicht leisten. Über den Solidaritätsfonds kommt der Staat diesen Menschen zwar zu Hilfe. Doch erschwingliche Preise für jeden sind dennoch noch immer nicht Realität.

Die Renaissance traditioneller Berufe

Warum Handwerk wieder hip ist

von Michèle Zahlen

Von der Schule in die Schreinerei, vom Bankangestellten zum Bierbrauer: Akademiker entdecken das Handwerk für sich. Viele satteln um und machen statt Bürojobs das, was sie wirklich lieben. Ganz ohne Risiko geht das allerdings nicht.

Produktdesignerin Julie Conrad über Selbstständigkeit

„Es gab Momente, in denen ich gerne hingeschmissen hätte“

von Michèle Zahlen

Julie Conrad entwirft Möbel, baut Paravents und hat aus der Bauplane des Pont Adolphe Taschen gestaltet. Der Weg zum Erfolg war nicht leicht. Ein Gespräch über die Nische des Kreativhandwerks, die Hürden der Selbstständigkeit und warum Design auch Nation Branding ist.

Zehn Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden

„Als Journalist tragen Sie die Verantwortung“

von Matthias Kirsch

Gisela Mayers Tochter Nina wurde beim Amoklauf in Winnenden am 11. März 2009 ermordet. Heute bringt die Mutter Journalisten bei, wie man mit leidenden Menschen umgehen soll. Ein Gespräch über unangebrachtes Verhalten, bereichernde Interviews und warum Journalisten immer authentisch sein sollten.

Prix exhorbitants au Luxembourg

Pourquoi les maisons de retraite sont-elles si chères?

par Laurence Bervard

Comment se fait-t-il que les pensionnaires des résidences pour personnes âgées soient souvent facturés au-delà de 3.000 euros par mois? En comparant les différents établissements, l’envergure devient évidente. Les prix soulèvent des questions, notamment lorsqu’on tient compte des bénéfices réalisés par certains établissements.

Von Clervaux bis Dudelange

Große Preisunterschiede bei Altenheimen

von Laurence Bervard

Die Preise von Luxemburgs Alten- und Pflegeheimen kann sich längst nicht jeder leisten. Zudem gibt es landesweit mitunter große Unterschiede. Eine Übersicht zu den in Luxemburg üblichen Tarifen.

Intransparente Tarife und Kostendruck

Warum Luxemburgs Altenheime so teuer sind

von Laurence Bervard

Wer in Luxemburg in einem Altenheim wohnen will, muss es sich leisten können. Dabei sind die Kosten nicht immer transparent – und angesichts von Millionen-Gewinnen mancher Betreiber auch nicht immer nachvollziehbar. REPORTER erklärt, wie die Preise zustande kommen.

Témoignage de parents

«Nous avons retiré notre fils de la crèche»

par Françoise Mathay

Dans une société où il est devenu normal d’inscrire son enfant dans une crèche avant même qu’il ne soit né, tout va bien si l’enfant s’y plaît. Mais que faire s’il ne s’adapte pas? Témoignage de parents qui se sont réorganisés pour s’occuper eux-mêmes de leur fils.

Influencer in Luxemburg

Das glamouröse Geschäft mit den Likes

von Michèle Zahlen

Mit Bloggen Geld verdienen? Das geht sogar in Luxemburg. Auch, wenn das Phänomen hierzulande noch nicht weit verbreitet ist und Werbeagenturen lieber auf klassische Marketingstrategien setzen. Wie man es macht, zeigt Influencerin Emilie Higle. Einblick in ein wachsendes Geschäft.